1977 trafen sich einige Medikamenten- und Alkoholabhängige, teilweise nach einem stationären Aufenthalt in der Fachabteilung Bad Rehburg, um in Barsinghausen eine Selbsthilfegruppe zu gründen. Sie betraten Neuland, denn eine Selbsthilfegruppe für diesen Personenkreis gab es im Umkreis nicht.

 

Aus einer Selbsthilfegruppe mit rund 8 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ist im Laufe der Zeit ein Verein mit mehreren Selbsthilfegruppen für Suchtkranke geworden und im November 1980 wurde der Verein "Gruppe 77 – Hilfe für Suchtgefährdete und Suchtkranke in Barsinghausen und Umgebung e. V. " als Träger für die Selbsthilfeaktivitäten gegründet.

 

Wir bieten Betroffenen und Angehörigen in Selbsterfahrungsgruppen Gesprächspartner auf Augenhöhe. Wir haben alle unsere Erfahrungen durchlebt und erlebt und sehen es als Aufgaben an, Abhängige, die dazu bereit sind, zu einer positiven Aufarbeitung ihrer Abhängigkeit zu führen.

 

Uns sind Vorsorge und Nachsorge wichtig. Denn wir sind keine therapeutische Einrichtung, arbeiten aber eng mit der Suchtberatungsstelle Barsinghausen und anderen Einrichtungen der Suchtkrankenhilfe zusammen und ermöglichen dir so ein umfangreiches Hilfsangebot.

 

Neben der Gruppenarbeit organisieren wir Freizeitveranstaltungen wie Feiern, Ausflüge, Wanderungen, etc.

Barsinghausen

Osterstraße 18

 

dienstags 18.30 bis 20.30 Uhr

mittwochs 18.30 bis 20.30 Uhr

freitags 17.00 bis 19.00 Uhr

Gehrden

Kirchstr. 4 (altes Pfarrhaus)

 

freitags 17.30 bis 19.30 Uhr

Ronnenberg

Frauenzentrum Ronnenberg
Stille Str. 8

 

freitags 10.30 bis 12.30 Uhr

(für Frauen) 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gruppe 77 e.V., Osterstraße 18, 30890 Barsinghausen